Asanoha

Asanoha, das Hanfblatt, ist ein beliebtes Muster, um damit Wäsche für Kinder zu schmücken. Hanf wächst schnell und gerade und das wünscht man auch den Kindern.

Eine gute Größe für das Raster ist hier 3cm x 1,75cm. Bei vielen Bildern im Netz sehe ich immer wieder, dass die Winkel nicht stimmen, doch bei soviel Arbeit sollte auch das Muster anschließend so perfekt wie möglich aussehen. Wenn die Stiche noch nicht so perfekt sind, ist das weniger schlimm, wie wenn das ganze Muster verzogen aussieht.

Ich hoffe, die Anleitung ist verständlich? Wenn nicht: bitte fragen

Rechtecke in drei Reihen

Für dieses Muster wird der Umfang in 24 Segmente unterteilt. Gearbeitet wird mit 3 Farben a 2 Fäden und in entgegengesetzte Richtungen gestickt.

 

 

 

Ich hab bei diesem Yubinuki anstelle meiner Fujix-Seide ein anderes Garn verwendet:  Kumihimo-Seide ! Bekommen habe  ich diese bei der Kloeppelkiste. Dort kann man auch Marudai bekommen, Flechtstühle, welche man für das Flechten der traditionellen japanischen Schnüre verwendet.

Kumihimo-Seide ist noch einen Tick dünner, als das Fujix-Garn, auch glänzt sie stärker (blöd zu fotografieren). Toll zu verarbeiten, nur mach ich mich noch einen ziemlichen Kopf, wie ich das Garn verwahren soll. Es wird in Strängen geliefert, 40  fertig geschnittene Fäden a 2,7 m. ich hab ein wenig Bammel, dass sich das arg verheddert. Mit 4,50 € pro Strang zwar kostspieliger als die Fujix-Kärtchen, doch gemessen an der Gesamtlänge kommt das schon wieder hin.